Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/oralorangutan

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Charakterisiere die Beziehung von Hans Giebenrath zu Hermann Heilner


Hans Giebenrath und Hermann Heilner könnten unterschiedlicher nicht sein. Hans Giebenrath ist der tüchtige Junge der um alles auf der Welt der beste sein will. Hermann Heilner hingegen ist genau das Gegenteil, ihm ist es egal ob er der zwanzigste oder der zweite ist für ihn ist er nicht weniger wert als alle anderen die vor ihm stehen. Er macht nur das nötigste und gibt sich oft seiner Dichtung hin. Ganz anders wie Hans, welcher seit dem Umzug gar keine Hobbys mehr hat da er nicht mehr angelt und auch nur noch selten spazieren geht. Wenn Hermann an langen Abenden keine Lust mehr auf lernen hat kommt er in die Stube von Hans und nimmt ihm die Bücher weg um sich mit ihm zu unterhalten. Für Hermann ist das selbstverständlich für Hans hingegen könnte es nichts Schlimmeres geben. Er zwingt sich immer mehr dazu weiter zu lernen und kann nicht verstehen wie Hermann das egal zu sein scheint.
Auch ihre „Rangordnung“ in der Gruppe könnte unterschiedlicher kaum sein. Hans wird als Streber und Musterknabe angesehen, welcher alles für seine guten Zensuren tut. Hermann hingegen wird von den anderen als Dichter und Genie benannt. Hermann ist es egal, was die anderen von ihm denken was man auch in der Situation der Rauferei sieht. Nachdem er zurückzieht und sozusagen verloren hat ist es ihm egal ob alle anderen aus der Gruppe seine Tränen sehen, was der Meinung von allen anderen eine große Peinlichkeit ist, ist für Hermann nichts besonderes er zeigt seinen Gefühlen freien lauf und es ist ihm total egal was andere dabei über ihn denken. Auch in Sachen Schulmaterial haben die beiden eine ganz andere Vorstellung. Während Hermann den Atlas von Hans als künstlerische Anregung sieht „Köpfe auf die Weltkugel zu malen“ möchte Hans seinen Atlas nach der Schulzeit am besten so wieder finden wie er ihn erworben hatte. Für ihn ist das was Hermann macht sogar fast schon eine Tempelschändung es geht also schon für ihn fast in eine religiöse Sache über.
Trotz der vielen Unterschiede brauchen sich beide gegenseitig sehr dringend. Hans braucht Hermann damit er auch mal von dem harten Schulalltag abschalten kann und auch etwas Ruhe genießen kann auch wenn er es nicht wahr haben will. Hermann hingegen braucht Hans um sich bei ihm „auszuheulen“. Die Rolle der Mutter übernimmt hier Hans und Hans scheint die Rolle der Mutter sehr zu gefallen da er noch nie jemanden kennen gelernt hat der so an ihm gehangen hat.



5.6.08 17:21
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(23.5.16 17:32)


Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung